Unsere diesjährigen Projektthemen

In diesem Jahr findet vom 12. bis 16. März unsere Projektwoche statt. Hier die Übersicht der Projekte (zum Vergrößern bitte anklicken):


Vorlesewettbewerb – Kreisentscheid

Einen spannenden Nachmittag erlebte Dennis Schäfer aus der Lerngruppe 6b,  denn es ging zum Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels. Als Schulsieger vertrat er unsere Schule. Die Klassenkameraden Ylli, Denny, Kimberly und Bastian gingen als Begleitung und moralische Unterstützer mit in die Bibliothek der Heimschule Lender, wo der Wettbewerb stattfand. Mit dabei waren ebenfalls seine Mutter, die Deutschlehrerin Sabine Riehle sowie seine Lehrerinnen Verena Santo und Regina Schäfer.
Spannend wurde es, als Dennis als letzter der sieben Vorleser, sein Buch „Johnny Sinclair“ von Sabine Städing vorstellte und eine spannende Passage vorlas. Dies gelang ihm sehr gut.
Die Juroren unter dem Vorsitz von Michael Zander von der Buchhandlung Büchermehr aus Achern taten sich recht schwer bei der Entscheidung, wer von den sieben starken Lesern eine Runde weiter kommt. Leider hat Dennis dies nicht geschafft, freute sich dennoch über die Urkunde und das Buchpräsent.


Wintersporttag

Einen besonderen Tag erlebten die Schüler der Lerngruppen 6, 7, 8 und VKL, die gemeinsam in die Eishalle nach Offenburg fuhren. Nach der Anfahrt mit der Bahn und einem längeren Fußmarsch, ging es endlich auf das Eis. Während sich viele schon sehr sicher auf Kufen bewegten, schnelle Runden drehten oder sogar kleine Kunststücke wagten, ging es für andere noch sehr vorsichtig über die Eisfläche. Manch einer benötigte noch die helfende Hand eines Klassenkameraden oder bewegte sich lieber an der Bande entlang um sich schnell festhalten zu können. Spaß hatten dabei alle. Leider wurde der Eisspaß durch zwei Unfälle getrübt, bei denen sich ein Schüler im Gesicht und eine Schülerin am Fuß verletzte.
Nach mehreren Stunden auf dem Eis trat die Gruppe den Heimweg an, der nun, nach der sportlichen Betätigung, etwas langsamer verlief.


Weitere Bilder »

Schneeschuhtour der Klasse 4c

Am Dienstag, den 20.02.2018, unternahm die Klasse 4c eine spannende Schneeschuhtour. Wir fuhren um 8 Uhr mit dem Bus hoch in den Schwarzwald. Mit den Schneeschuhen liefen wir bergauf zum Ruhestein. Es schneite und es lag sehr viel Schnee. Die 4c hatte das Thema “Tiere im Winter”. Die Klasse entdeckte viele Tierspuren: Fuchs, Hase, Maus, Reh, Dachs, Specht, Marder, Hirsch und das Eichhörnchen. Zum Schluss fotografierte der Leiter unsere Gruppe.

Geschrieben von Leah und Svenja aus der Klasse 4c

Weitere Bilder »

 

Ausbildungsbotschafter

Vielen Dank an Herrn Konrad und sein Team der Ausbildungsbotschafter/innen für einen erfolgreichen Vormittag an der GMS. Unsere 10a/b sowie 9a/b erhielten Einblicke in die Berufe des Bauzeichners (Weber Haus), Heizung, Klima und Sanitär Bereichs (Firma Volz), Anlagemechaniker/Industriemechaniker (Firma Fischer), Gesundheits- und Krankenpflegerin (Klinikum Ortenau) direkt von Azubis.
Vom Weg der Praktikumssuche zur Bewerbung, die Ausbildung selbst und Weiterbildungen konnten unsere Schüler/innen alle Fragen aus erster Hand beantwortet bekommen.
Wir hoffen das gesamte Team auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

 

Auftritt der Bläserklasse 7 auf der Firmenfeier der STOPA

Zur Weihnachtsfeier der Firma STOPA war unsere Bläserklasse 7 wieder am Start. Wir trafen uns an der Schule und fuhren mit einem Bus nach Wagshurst in eine Halle, wo die Feier stattfand. Wie auch im letzten Jahr spielten wir festliche Weihnachtslieder und ein paar Popsongs wie „Happy“ (Pharrell Williams) oder „Rolling in the deep“ (von Adele). Auch dieses Mal kam unsere Bläserklasse gut an und erntete viel Applaus, besonders für das Lied „Fluch der Karibik“, das wirklich sehr viel Anklang fand. Zur Belohnung bekamen unsere Musiker Getränke geschenkt. Danach wurden wir mit dem Bus wieder nach Hause gefahren. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder eingeladen werden und unser Talent wieder unter Beweis stellen können.

Bericht von Lilly-Saphira Ott

Weitere Bilder »

Kiwanis-Club hilft Schülern bei der Berufsfindung

Nachdem die Schüler der achten Klassen der Gemeinschaftsschule Achern und der Werkrealschule Oberachern/Sasbach in den letzten Wochen eine erste persönliche Bewerbungsmappe mit allen dazu erforderlichen Unterlagen erstellt haben und diese von Personalern korrekturgelesen wurden, fand zum elften Mal an einem Samstagvormittag das Kiwanis-Bewerbertraining statt. Dabei wurden 68 Schülerinnen und Schüler der drei Schulen von 20 Betreuern – Kiwaniern, Unternehmern und Personalern der Region, Lehrern, Rektoren und Berufsbegleitern – durch den Tag begleitet. Zum Einstieg vermittelte Uta Vogel den jungen Menschen die wichtigsten Schritte zu einer erfolgreichen Bewerbung.

Nach diesem Vortrag hatten die Schüler die Gelegenheit in Einzelbewerbungsgesprächen mit hochkarätigen Personalern aus der Wirtschaft zu erfahren, worauf es beim Bewerbungsgespräch ankommt.

Neben dem persönlichen Vorstellungsgespräch hatten die Schüler die Gelegenheit, einen ersten Eignungstest zu absolvieren und damit ein Gefühl dafür zu bekommen, was in Zukunft im Bewerbungsprozess auf sie zukommen könnte. Somit erlebten sie alle Facetten einer Bewerbung und durchliefen eine Generalprobe unter echten Bedingungen.

Über dieses große Engagement des Kiwanis- Club Achern-Ortenau zeigten sich Heinz Moll und Sabine Riehle stellvertretend für alle Schulleiter sehr erfreut und bedankten sich auch im Namen der Klassenlehrer und Schüler. Dieser Tag zeigte wieder einmal wie wichtig und gewinnbringend eine Kooperation mit außerschulischen Partnern ist, denen das Wohl der Jugendlichen und deren Zukunft am Herzen liegen. Ein besonderer Dank ging an Uta Vogel, die auch in diesem Jahr federführend für die Organisation verantwortlich war.

Neujahrsempfang an der Gemeinschaftsschule Achern

„Kunst am Bau“ hieß ein Wettbewerb, der am diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinschaftsschule Achern besonders gewürdigt wurde. In diesem Projekt wurde die Trennwand zur Baustelle (Umbau des Verwaltungstraktes) von Schülern künstlerisch gestaltet. Unter Federführung von Ulla Fuchs erhielt jede teilnehmende Klasse ein Feld zugeteilt, das in verschiedensten Techniken bearbeitet wurde. So entstand aus einer tristen Bretterwand ein buntes Kunstwerk.
Schulleiter Heinz Moll zeigte sich sehr erfreut über das Engagement und konnte mit Vertretern der abstimmenden Gruppen die Sieger bekannt geben. Die Eltern, vertreten durch Elternbeiratsvorsitzende Uta Vogel, stimmten für das Kunstwerk der Klasse 4b, die von Kunstlehrerin Sonja Asam betreut wurde. Die SMV votete für das Bild der Klasse 9a mit Kunstlehrerin Andrea Fauth. Bei den Lehrern wurde das Bild der Klasse 3b von Frau Fuchs als Sieger gewählt. Die Preisgelder in Höhe von 50,00 € wurden vom Förderverein der Schule übernommen. Der Architektenpreis, der von Rolf Glaser ins Leben gerufen und gestiftet wurde, ging an die Klasse 4a mit der Kunstlehrerin Frau Fuchs.
Die Kunstwerke können noch bis zum Ende der Baumaßnahme bewundert werden.

Neben der Bekanntgabe der Sieger im Kunstwettbewerb, nutzte Moll den Neujahrsempfang zur Würdigung von Schülern, die sich im besonderen Maße sozial engagieren. Dies waren die Streitschlichter, die Schülersanitäter und die Schülerlotsen. Alle drei Gruppen wurden für ihr Amt ausgebildet und stellen sich jede Woche zur Verfügung, um für ihre Mitschüler in den Pausen oder zu Beginn und Ende des Schultages da zu sein. Hierfür erhielten die betreffenden Schüler eine Urkunde und einen herzlichen Dank von der gesamten Schülerschaft sowie den Lehrern.

Um dem Charakter eines Neujahrsempfangs gerecht zu werden, schafften der Grundschulchor Klasse 3/4 unter der Leitung von Laura Oßwald und Johanna Kuhs sowie die Bläserklasse 7 verstärkt durch Schüler aus den Klassen 8 -10 unter der Leitung von Marina Cicciarella den musikalischen Rahmen durch fetzige Beiträge.

 

 

Moll, Krumm und Glaser mit Schülern der Klasse 4a

 

Weitere Bilder »

Praxistage der 8. Klassen in der IHK Offenburg

Wir waren eine Woche in der IHK Offenburg, wo wir Interessantes im Bereich Medien erfuhren und auch ausprobieren durften. Bei allen Themen ging es um die dazu gehörenden Berufe.

In der Gruppe IT-Software haben wir ein Spiel programmiert.

Zum Thema IT-Hardware erfuhren die wir einmal die Entwicklungsgeschichte des Computers und lernten die Komponenten eines PCs kennen. Auch könnten wir unter Anleitung des Dozenten einen PC   zusammenbauen.

In der Medientechnik ging es um Recherche und wie man Nachrichten verfasst.

Im kaufmännischen Berufsfeld ging es um Abteilungen von Groß-und Einzelhandel, auch erstellten wir Plakate und Firmenlogos.

Durch täglichen Gruppenwechsel lernten wir alle Bereiche kennen.

 

Schulsieger der GMS Achern beim Vorlesewettbewerb

Bereits im Oktober begannen die Vorbereitungen zum Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Gemeinschaftsschule Achern. Die Schüler der beiden Lerngruppen 6 wählten ein altersgerechtes Jugendbuch und bereiteten sich auf den schulinternen Wettbewerb vor.

Neben der Vorstellung des eigenen Buches, Informationen zum Autor und Begründung, warum dieses Buch gewählt wurde, bereitete jeder Schüler eine Textstelle vor. Hierbei kam es neben einem flüssigen, sinnerfassenden Vortrag auf Betonung und Wiedergabe von Spannung und Stimmung an. Zum vorbereiteten Text las jeder Schüler einen Fremdtext um die Lesefertigkeit zu demonstrieren.

Während die erste Phase in der Lerngruppe stattfand und die drei besten Leser ermittelt wurden, ging es in der zweite Phase um den Schulsieger.

Einer Jury, bestehend aus den beiden Deutschlehrerinnen Regina Schönit und Sabine Riehle, den Klassensprechern Kimberly Lehmann und Bastian Schumann sowie der Pädagogischen Assistentin Prisca Thierfelder stellten sich Svenja Huber, Gina- Marie Köhl, Dennis Schäfer, Etienne Schmid, Robin Weber und Maurice Vogel.

Alle sechs zeigten erneut ihr sehr gutes Lesevermögen und eine hervorragende Vorbereitung, wodurch die Entscheidung erst beim Vorlesen des unbekannten Textes fiel.

Nachdem die Jury die Punkteauswertung vorgenommen hatte, wurde es spannend in der Klassenstufe 6. Schulleiter Heinz Moll verkündete den Schulsieger und überreichte die Urkunde des Deutschen Buchhandels und ein Buchpräsent der Schule. Als strahlender Sieger wird Dennis Schäfer nun die Schule im Regionalentscheid vertreten und sich darauf mit einem neuen Buch vorbereiten.