Maskenpflicht in der Grundschule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf Veranlassung des Staats- und des Sozialministeriums hat die Landesregierung die Corona-Verordnung am 19.03. erneut angepasst.

Seit Montag, 22.03. 2021 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung nun auch an den Grundschulen. Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof und im Gebäude für die komplette Betreuungszeit innerhalb und außerhalb des Unterrichts eine medizinische Maske tragen müssen.

Es wird in der Verordnung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Kinder entweder eine sogenannte OP-Maske oder FFP-2 oder KN95 Maske tragen müssen. Selbst angefertigte einfache Masken aus Baumwollstoff sind nicht zulässig.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass diese Verordnung für die Schülerinnen und Schüler in der Grundschule eine weitere Belastung bedeutet. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes dient jedoch der Gesundheit aller.

Die Verordnung ist für uns bindend und daher muss ich darauf hinweisen, dass nur Kinder mit einem ärztlichen Attest von dieser Verpflichtung befreit sind.

Mit freundlichen Grüßen

S. Riehle, Konrektorin